Abstraktes Bild von Pawel Czerwinski

Arbeitsmodelle für Studierende: Eine Vielfalt an Möglichkeiten

Die Suche nach geeignetem Personal kann für Arbeitgeber:innen manchmal eine Herausforderung darstellen, insbesondere wenn es darum geht, qualifizierte Studierende für zeitlich begrenzte Positionen zu gewinnen. In diesem Blogbeitrag werden wir die verschiedenen Arbeitsmodelle für Studierende, wie Werkstudent:innen, Aushilfen, Praktikant:innen, Teilzeitkräfte und Freelancer, beleuchten. Außerdem werden wir besprechen, wie Arbeitgeber:innen erfolgreich nach studentischem Personal suchen können.

1. Werkstudent:innen

Werkstudent:innen sind Studierende, die in ihrem Fachgebiet arbeiten, während sie gleichzeitig ihr Studium fortsetzen. Sie arbeiten in der Regel bis zu 20 Stunden pro Woche und sind sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Werkstudent:innen sind oft eine großartige Ressource für Unternehmen, da sie frisches Wissen und Ideen mitbringen.

2. Aushilfen

Aushilfen sind temporäre Mitarbeiter:innen, die meist für kurze Zeit in Ihrem Unternehmen arbeiten, um Engpässe zu überbrücken. Dies ist eine flexible Option für Arbeitgeber:innen, um zusätzliche Arbeitskräfte in Stoßzeiten oder bei speziellen Projekten einzusetzen.

3. Praktikant:innen

Praktikant:innen sind in der Regel Studierende, die praktische Erfahrungen in ihrem Fachgebiet sammeln möchten. In vielen Studiengängen gibt es auch verpflichtende Praktika. Praktika können bezahlt oder unbezahlt sein und variieren in der Dauer. Arbeitgeber:innen können von Praktikanten profitieren, indem sie talentierte junge Menschen für zukünftige Vollzeitstellen gewinnen. Der Einstieg in eine feste Stelle oder das Fortführen der Tätigkeit als Werkstudent:in fällt nach einem Praktikum häufig leichter.

4. Teilzeitkräfte

Teilzeitkräfte sind Mitarbeiter:innen, die weniger als die reguläre Vollzeit-Stundenanzahl arbeiten. Diese Arbeitsmodelle sind flexibel und ermöglichen es Studierenden, Arbeit und Studium in Einklang zu bringen. Sie sind oft in Branchen wie Einzelhandel oder Gastronomie anzutreffen.

5. Freie Mitarbeit und Freelancer

Freie Mitarbeiter:innen und Freelancer sind selbstständige Arbeitskräfte, die auf projektbezogener Basis arbeiten. Sie werden oft für spezialisierte Aufgaben oder kurzfristige Projekte eingestellt. Diese Modelle bieten Flexibilität und Fachwissen, können jedoch mit höheren Kosten verbunden sein.

Wie finde ich als Arbeitgeber:in Personal?

Die Suche nach studentischem Personal erfordert eine gezielte Herangehensweise:

  • Online-Stellenbörsen: Nutzen Sie Jobportale und spezialisierte Plattformen für Werkstudent:innen, Praktikanten und Freelancer, um Ihre Stellenangebote zu veröffentlichen.
  • Kontakte zu Hochschulen: Arbeiten Sie mit örtlichen Hochschulen und Universitäten zusammen, um Zugang zu einem Pool talentierter Studierender zu erhalten.
  • Networking-Events: Besuchen Sie Karrieremessen, Networking-Events und Unternehmenspräsentationen an Hochschulen, um potenzielle Kandidat:innen persönlich kennenzulernen.
  • Social Media: Nutzen Sie soziale Medien wie LinkedIn, um Ihre Jobangebote zu teilen und die Aufmerksamkeit von Studierenden zu erregen.
  • Empfehlungen: Ermutigen Sie Ihre aktuellen Werkstudent:innen, Praktikant:innen und Mitarbeiter:innen, Empfehlungen für potenzielle Kandidat:innen aus ihrem Netzwerk abzugeben.
  • Und nicht zuletzt: über’s Kärdle!

Die Vielfalt der Arbeitsmodelle für Studierende bietet Unternehmen die Möglichkeit, flexibel auf ihre Personalbedürfnisse einzugehen. Es ist wichtig, die richtige Strategie zur Rekrutierung und Bindung dieser Talente zu entwickeln, um langfristigen Erfolg zu gewährleisten.

Werden in Eurem Unternehmen regelmäßig Studierende beschäftigt? Was sind Eure Erfahrungen?
Erzählt uns gerne unter diesem Beitrag davon, diskutiert und/oder verlinkt auf die Seite Eures Unternehmens, zeigt uns, was Ihr uns zeigen wollt!

Bild von Pawel Czerwinski.

teilen auf LinkedIn, Xing oder Facebook
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
alle Kommis zeigen
0
Wir freuen uns über Deinen Input!x